Berufsorientierung
in der Sekundarstufe I

Nie ist das menschliche Gemüt heiterer gestimmt, als wenn es die richtige Arbeit gefunden hat“

Alexander von Humboldt (1769 – 1859)

Ziel unserer Berufs- und Studienorientierung ist es, jeder Schülerin und jedem Schüler einen individuellen Weg in die berufliche Zukunft aufzuzeigen. Dafür gibt ein breites Angebot in den verschiedenen Jahrgängen.

Schülerfirma

Seit dem Schuljahr 2010/2011 gibt es an der Otto-Hahn-Schule eine Schülerfirma, die mittlerweile einen wesentlichen Baustein der Berufsorientierung unserer Schule darstellt.

In der Schülerfirma lernen die Neunt- und Zehntklässler in derzeit sieben Abteilungen verschiedene Berufsfelder kennen und es wird ihnen die Möglichkeit gegeben, eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erproben und auszubauen. Die Arbeit in der Schülerfirma ist ein sinnvoller Weg für Schüler*innen, sich mit der Arbeits- und Berufswelt auseinanderzusetzen und Schlüsselqualifikationen zu erwerben. Ziel ist es, die Schüler*innen persönlich gestärkt und selbstbewusst in die Ausbildung oder in ein Studium zu entlassen. Die Entwicklung der Persönlichkeit wird mit den Zielen „Förderung der Selbstständigkeit“ und „Eigenverantwortung“ ange­strebt. Die Schüler*innen erfahren die Möglichkeiten und Risi­ken ihres selbstständigen Handelns. Durch Praxis- und Handlungsorientierung werden ihnen Arbeitsprozesse, Betriebsabläufe und gewinnbringende Aspekte aus der Arbeits- und Berufswelt vermittelt. Somit sollen schuli­sche Unlust und Perspektivlosigkeit beim Erfahren und Lernen wirtschaftlichen Denkens und Handelns abge­baut werden. Dazu gehören das Bewerbungsverfahren, die mindestens einjährige Mitarbeit in einer Abteilung und die Verstärkung positiver Leistungen durch regelmä­ßiges Feedback, die Über­tragung von Aufgaben und Verantwortung bis hin zur selbstständigen Leitung von Projekten.

Die Aufnahme in eine der sieben Schülerfirma-Abteilungen erfolgt über ein Bewerbungsverfahren im 2. Halbjahr der 8. Klasse. Interessierte Schüler*innen bewerben sich mit Lebenslauf und vollständigem Bewerbungsschreiben für eine oder mehrere Abteilungen. Die Mitarbeiter*innen aus Jg. 9 und 10 sind in den Bewerbungsprozess eingebunden. Beispielsweise stellen sie den Bewerber*innen Fragen bei den Bewerbungsgesprächen.

Zum Schuljahresbeginn in Jg. 9 und 10 unterschreiben die Schüler*innen eine Arbeitsordnung und einen Arbeitsvertrag, in denen unter anderem das gewünschte Verhalten am Arbeitsplatz, das Entschuldigungsverfahren, die Arbeitszeiten sowie das Abmahnungsverfahren bis hin zur Kündigung beschrieben werden. Die Mitarbeiter*innen erhalten regelmäßig Feedback, halbjährlich Noten, ein Arbeitszeugnis am Schuljahresende und das Fach ist versetzungs- und abschlussrelevant.

Produktion: WHAT’S UP STUDIO

Die Abteilungen

Kochen und Backen

Hier werden viele kleine Leckereien hergestellt und verkauft.

OHS Fresh

Hier wird regelmäßig eine Schülerzeitung veröffentlicht, die über aktuelle Themen und schulinterne News informiert.

Fadenfabrik

Hier werden kleine Taschen für Kugelschreiber und Schlüsselanhänger hergestellt.

Jenbike

Hier werden Fahrräder repariert und verkauft.

OHS-Laden

Die Mitarbeiter*innen des OHS- Ladens verkaufen in den Pausen Schreibartikel und Süßigkeiten an ihre Mitschüler*innen.

OHS Social

Die Mitarbeiter*innen lernen hier verschiedene soziale Tätigkeitsfelder kennen, helfen sozial bedürftigen Menschen und engagieren sich ehrenamtlich in verschiedenen sozialen Bereichen.

WoodArt

Die Mitarbeiter*innen produzieren hier die verschiedensten Dinge aus Holz.

Personal

Hier wird die Schülerfirma koordiniert, organisiert und das Personal gemanagt.

Menü