Oberstufe Profile

Nach der Vorstufe, in welcher die Schülerinnen und Schüler auf die zentralen Methoden und Aufgabenformate in der Oberstufe vorbereitet werden, beginnt mit Eintritt in die Profiloberstufe die Qualifizierungsphase für die Fachhochschulreife (nach Jahrgang 12) und das Abitur (nach Jahrgang 13).

Nach dem ersten Halbjahr der Vorstufe informieren sich die Schülerinnen und Schüler beim sog. „Profil-Speed-Dating“ über die verschiedenen Profile an der OHS. Anschließend haben sie zwei Wochen Zeit ihre zukünftigen Profile sowie die damit verbundenen Belegauflagen und zusätzlichen Kursen zu wählen.

Das System Erde

Profilfach Geographie e.N (4 Std.)
+ Biologie g.N (4 Std.) + PGW g.N (2 Std.), Seminar (2 Std.)

Der bewegte Mensch

Profilfächer Sport und Biologie jeweils e.N. (4 Std.)+ PGW g.N  (2. Std.)

Umwelt und Klima

Profilfach Physik e. N. (4 Std.)+ PGW g.N (4 Std.) + Biologie g.N (4 Std.)

Kultur und Gesellschaft

Profilfach Geschichte e.N (4 Std.)+ Theater /Musik oder Kunst g.N (4 Std.) + Philosophie g.N (2 Std.), Seminar (2 Std.)

Management

Profilfach Wirtschaft e.N (4 Std.) + Biologie/Chemie g.N (4 Std.) + Geographie g.N (2 Std.), Seminar (2 Std.) )

Medien in der Wissensgesellschaft

Profilfach PGW e.N (4 Std.)+ Medien g.N (4 Std.) + Kunst g.N (2 Std.) , Seminar (2 Std.)

IT in der globalisierten Wirtschaft

Profilfach Wirtschaft e.N (4 Std.) + Informatik g.N (4 Std.) + Geographie g.N (2 Std.), Seminar (2 Std.)

Das System Erde

Im Rahmen der Globalisierung, des Klimawandels und zunehmender internationaler Konflikte um Ressourcen ist das Fach Geografie aktueller denn je. Auf der Grundlage naturwissenschaftlicher und anthropogeographischer Kenntnisse analysieren die SchülerInnen Probleme, suchen nach Lösungsmöglichkeiten und diskutieren bzw. bewerten diese. Hierbei werden aktuelle Geschehnisse und Probleme an unterschiedlichen Raumbeispielen thematisiert. Inhaltlich geht es dabei im physisch-geographischen Bereich um den Aufbau, die Nutzung und die Veränderung von Geoökosystemen (z.B. marine Ökosysteme und/oder Wüsten), im siedlungsgeographischen Bereich um den Schwerpunkt Stadtgeographie (z.B. Mega-Cities und Global Cities, Gentrifizierung), im sozioökonomischen Bereich um Disparitäten (internationale und regionale Entwicklungsunterschiede) und um globale Problemfelder und Handlungsansätze für nachhaltige Entwicklung (z.B. Verschmutzung der Meere).

Der bewegte Mensch

Das Sportprofil vermittelt durch seine enge Verknüpfung der schwerpunktmäßig unterrichteten Fächer Biologie, Sportpraxis und Sporttheorie fundamentale Kenntnisse in den Bereichen Gesundheit und Bewegung. Intensive Sportpraxis und sporttheoretische Inhalte bilden eine geeignete Grundlage für zahlreiche Tätigkeiten im Bereich Sporttraining und Gesundheit, so dass die Schülerinnen und Schüler einen wertvollen Beitrag zu einer gesunden Gesellschaft leisten können.

Umwelt und Klima

Im Bereich Physik wird physikalisches Wissen erworben, vernetzt und genutzt (Kompetenz Fachwissen), verschiedene Methoden zur Erkenntnisgewinnung werden erlernt und angewendet (Kompetenz Fachmethoden), Erfahrungen und Ergebnisse werden sachgerecht kommuniziert (Kompetenz Kommunikation) und Ergebnisse werden bewertet (Kompetenz Bewertung). Insbesondere der Bewertungskompetenz kommt im Kontext des Anthropogenen Klimawandels eine besondere Bedeutung zu, da die Lernenden keine abgeschlossene Bewertung seitens der Wissenschaft vorfinden, sondern ein Thema, in welchem ständig neue Ereignisse, Projektionen und Methoden die Debatte aktuell und in Zukunft bestimmen.

Kultur und Gesellschaft

Zum Profil „Kultur und Gesellschaft“ gehören die Fächer Kunst, Theater oder Musik sowie Geschichte, das profilbegleitende Fach Philosophie und das zweistündige Seminar. Der Aufbau des Profils erfolgt nach der Y-Struktur, d. h. von den profilgebenden Fächern – Kunst, Musik oder Theater – wird von jedem Schüler nur eines angewählt. Im ebenfalls profilgebenden Fach Geschichte sitzen „Künstler*innen“, „Musiker*innen“ und „Schauspieler*innen“ ebenso zusammen wie im Seminar und in Philosophie. Einen besonderen Stellenwert erfährt in diesem Profil die Zusammenarbeit mit außerschulischen Bildungs- und Kulturinstitutionen.

Management

In unserer schnelllebigen Zeit und globalisierten Welt werden wirtschaftliche Inhalte immer bedeutungsvoller und komplexer. Im Managementprofil lernen die Schüler*innen sich mit wirtschaftlichen und politischen Sachverhalten auseinanderzusetzen, deren Verflechtungen zu begreifen und ein ökonomisches Urteilsvermögen zu entwickeln. Das Profil befähigt die Schüler*innen als mündige Bürger den Herausforderungen der Globalisierung entgegenzutreten.

Das Oberstufenprofil „Management“ verknüpft das profilgebende Fach Wirtschaft (vierstündig) mit dem profilbegleitenden Fach Biologie bzw. Chemie (vierstündig). Weitere begleitende Fächer stellen Geographie (zweistündig) und das Seminarfach (zweistündig) dar.

Medien in der Wissensgesellschaft

Das Medienprofil fördert die Medienkompetenz zur Bewältigung der sich wandelnden Anforderungen in Gesellschaft und Beruf. Das profilgebende Fach PGW soll zur Demokratiefähigkeit beitragen und zu gesellschaftlichem Engagement motivieren. Eine Verknüpfung zum Bereich Medien findet praxisorientiert statt. Die Semesterschwerpunkte umfassen: „Print und Journalismus“, „Film und Fernsehen“, „Werbung und Internet“ sowie „Musik und Radio“. Die Lernenden führen exemplarisch anhand dieser Themen Markt- und Branchenanalysen durch, erkunden Strukturen und Akteure der deutschen Medienlandschaft, erarbeiten medienrechtliche Rahmenbedingungen und erwerben handlungsorientiert grundlegende branchenspezifische Fachkompetenzen bei der Planung, Produktion und Veröffentlichung von Medienprodukten. Sie erhalten Basiskenntnisse in Projektmanagement und in branchenüblicher Software.

IT in der globalisierten Welt

Das Oberstufenprofil „IT in der globalisierten Welt“ verknüpft das profilgebende Fach Wirtschaft (vierstündig) mit dem profilbegleitenden Fach Informatik/ Wirtschaft (vierstündig). Weitere begleitende Fächer stellen Geographie (zweistündig) und das Seminarfach (zweistündig) dar.

Menü